Die FH Berlin

Haben Sie vor, in der nächsten Zeit ein Studium zu beginnen, sind aber derzeit noch am Überlegen, welche Universität oder Fachhochschule hierfür in Frage kommen? Wenn Sie in Berlin wohnen, haben Sie hierfür eine breite Auswahl zur Verfügung, da ist es gar nicht so einfach, für sich die passende Institution auszuwählen. Wir wollen Ihnen deshalb die einzelnen Fachhochschulen der Reihe nach vorstellen.

Insgesamt studieren an den verschiedenen Berliner Hochschulen etwa 160.000 Menschen, was etwa 5% der Berliner Bevölkerung entspricht. Gut die Hälfte davon studieren an den vier Universitäten der Stadt, die übrigen Studenten studieren an den diversen Fachhochschulen und übrigen Hochschulen. Nun also zu den Berliner Fachhochschulen – es gibt derer insgesamt sechs an der Zahl: Die Alice Salomon Hochschule, die Beuth Hochschule für Technik, die Evangelische Hochschule Berlin, die Hochschule für Technik und Wirtschaft, die Hochschule für Wirtschaft und Recht sowie die Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin. All diese Fachhochschulen unterscheiden sich stark in ihrer Ausrichtung und in ihrem Studienangebot.
So können Sie an der Fachhochschule Alice Salomon in erster Linie sozial orientierte Studienfächer wie Soziale Arbeit oder Gesundheits- und Pflegemanagement studieren, ähnlich sieht es an der Evangelischen Fachhochschule und an der Katholischen Fachhochschule für Sozialwesen aus.
An der Beuth Fachhochschule stehen ebenso wie auch an der Hochschule für Technik und Wirtschaft technische Fächer im Mittelpunkt.
Die Fachhochschule für Wirtschaft und Recht ist hingegen ganz auf kaufmännische, ökonomische und juristische Fächer ausgerichtet. Fächer wie Ingenieurwesen und privates und öffentliches Wirtschafts-, Verwaltungs-, Rechts- und Sicherheitsmanagement können hier studiert werden.Sie sehen also – die Auswahl an verschiedenen Fachhochschulen mit ganz unterschiedlichen Ausrichtungen ist groß. Je nachdem, in welche Richtung Sie sich nach Ihrem Studium entwickeln wollen, sollten Sie sich eine eher technische, eine eher wirtschaftliche oder eine sozial ausgerichtete Fachhochschule aussuchen. Sehr beliebt sind Fächer wie Soziale Arbeit, Wirtschaftsinformatik oder Ingenieurswesen. Zum Berliner Studentenleben lässt sich sagen, dass es sehr aktiv und vielseitig ist. Unzählige Bars, Clubs und Kneipen machen das Ausgehen für junge Leute sehr attraktiv und spannend. Berlin ist eben eine echte Weltmetropole, in der man immer etwas erleben kann. Wenn Sie also überlegen, an einer Berliner Fachhochschule ein Studium aufzunehmen, dann können wir dies Ihnen nur ans Herz legen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß und Erfolg mit Ihrem Studium!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.